Jevgenijus Šuklinas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jevgenijus Šuklinas

Jevgenijus Šuklinas (auch: Jevgenij Šuklin von russisch Евгений Шуклин, Jewgeni Schuklin) (* 23. November 1985 in Glasow, Sowjetunion) ist ein litauischer Kanute russischer Abstammung. Er gewann bei den Olympischen Sommerspielen 2012 die Silbermedaille. Er ist 196 cm groß und wiegt 109 kg.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jevgenijus Šuklinas absolvierte das Masterstudium an der Mykolo Romerio universitetas.

Sein erster Trainer war Vasilijus Suchorukovas. Jetzt trainiert er bei Vasilij Suchorukov und Egidijus Gustas.[1]

Er wohnt in Visaginas.[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Baidarių ir kanojų irklavimas: Egidijus Balčiūnas ir Jevgenijus Šuklinas
  2. Jevgenijus Šuklinas – olimpinis vicečempionas iš ežero šalia atominės elektrinės

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]