Jim McGovern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim McGovern (2009)

James Patrick „Jim” McGovern (* 20. November 1959 in Worcester, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 1997 vertritt er den Bundesstaat Massachusetts im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Jim McGovern besuchte die Worcester Academy und studierte danach bis 1984 an der American University in Washington D.C. die Fächer Geschichte und Verwaltung. Im Jahr 1972 gehörte er zum Präsidentschaftswahlkampfteam von US-Senator George McGovern, mit der er nicht verwandt ist. Außerdem arbeitete er bis 1996 für den Kongressabgeordneten Joe Moakley. Politisch schloss sich McGovern der Demokratischen Partei an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1996 wurde McGovern im dritten Wahlbezirk von Massachusetts in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1997 die Nachfolge von Peter I. Blute antrat. Nach bisher sieben Wiederwahlen kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. McGovern sitzt im Landwirtschaftsausschuss und im Geschäftsordnungsausschuss sowie in zwei Unterausschüssen. Er gehört dem Congressional Progressive Caucus an und setzt sich weltweit für die Menschenrechte ein.

Jim McGovern ist verheiratet. Mit seiner Frau hat er zwei Kinder; die Familie lebt in Worcester.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jim McGovern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Jim McGovern – Quellen und Volltexte