Johann Adam Breunig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Haus Meder in der Heidelberger Altstadt

Johann Adam Breunig (* um 1660 in Mainz; † 1727) war ein deutscher Hofbaumeister und Architekt des Barock.

Das Alte Rathaus von Speyer

Durch den nach dem Pfälzischen Erbfolgekrieg auf Veranlassung von Kurfürst Johann Wilhelm betriebenen Wiederaufbau Heidelbergs hatte Breunig und andere Architekten ein weites Betätigungsfeld.

Im Heidelberg des 18. Jahrhunderts baute er das Hauptgebäude der Universität (Domus Wilhelmiana), die Jesuitenkirche, das Jesuitengymnasium sowie einige Stadtpalais für wohlhabende Bürger. Unter anderem wird ihm der Entwurf für das Palais Weimar in der Hauptstraße zugeschrieben.

Nach seinen Plänen von 1714 erfolgten der Umbau des Hauses „Zur Blauen Lilie“ in Heidelberg zum Betsaal der jüdischen Gemeinde und ab 1720 von Schloss Ahrenthal bei Sinzig. Das alte Rathaus von Speyer erbaute Breunig zwischen 1712 und 1726.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Johann Adam Breunig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien