Johannes Sonntag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johannes Sonntag (* 1863 in Rochlitz[1]; † 1945 in Regensburg[2]) war ein deutscher Apotheker[2] und Homöopath.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Sonntag übernahm am 1. November 1891 die Engel-Apotheke in Regensburg.[2]

Zusammen mit dem Alternativmediziner Theodor Krauß entwickelte er ab 1917 in Abwandlung der Spagyrik und Elektrohomöopathie die nach seinen Initialen benannte JSO-Spagirik oder JSO-Komplex-Heilweise nach Krauß.

Von 1919 bis 1922 war er Vorsitzender der Sektion Regensburg des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unsere Wurzeln. (Nicht mehr online verfügbar.) Engel-Apotheke Regensburg, archiviert vom Original am 28. Januar 2015; abgerufen am 13. Oktober 2020.
  2. a b c Bettina Blessing: Wege der Homöopathischen Arzneimitteltherapie, Springer Medizin Verlag, Berlin, Heidelberg, 2010, ISBN 978-3-642-11166-2, S. 40f
  3. 125 Jahre Sektion Regensburg. (PDF) Scan der damaligen Ausgabe. In: dav-bibliothek.de. S. 23–25, abgerufen am 13. Oktober 2020.