John Francis Moore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Comicautor. Zum gleichnamigen Bischof vgl. John Moore (Bischof, 1942)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

John Francis Moore (* 1968) ist ein US-amerikanischer Comicautor.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Moore arbeitet seit den frühen 1990er Jahren als hauptberuflicher Comicautor. Seither hat er sich zum einen als Stammautor für diverse Comicserien des US-amerikanischen Verlages Marvel Comics betätigt - für den Moore Serien wie X-Force, X-Factor, Doom 2099 und X-Men 2099 textete - und zum anderen hat er sich als Autor von künstlerisch ambitionierteren Comics, sogenannten Graphikromanen, für den Verlag DC-Comics hervorgetan, für den er Werke wie Poison Ivy (1997) oder Batman/Houdini: The Devil's Workshop verfasst hat.

Für DC schrieb Moore überdies von 1998 bis 1999 die Serie Chronos, die sich einem alten Thema der Science-Fiction-Literatur, dem Zeitreisen, auf eine ungewöhnliche Weise neu annähert.