José Luís Peixoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
José Luís Peixoto 2008

José Luís Peixoto (* 4. September 1974 in Galveias, Ponte de Sor) ist ein portugiesischer Schriftsteller. Er studierte Moderne Sprachen und Literaturen (Englisch und Deutsch) an der Universidade Nova de Lisboa. Seine Romane wurden in insgesamt 20 Sprachen übersetzt. Als erstes seiner Werke erschien 2015 der Roman Uma Casa na Escuridão in deutscher Übersetzung (Das Haus im Dunkel).[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 – Morreste-me
  • 2000 – Nenhum Olhar
  • 2002 – Uma Casa na Escuridão
  • 2003 – Antidoto
  • 2006 – Cemitério de Pianos
  • 2008 – Cal
  • 2010 – Livro
  • 2011 – Abraço

Lyrik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – A Criança em Ruínas
  • 2002 – A Casa, a Escuridão
  • 2008 – Gaveta de Papéis

Bühnenwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – Anathema
  • 2005 – À Manhã
  • 2007 – "Quando o Inverno Chegar"

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ursula Mürling-Darrer: José Luís Peixoto erstmals ins Deutsche übersetzt, Ö1 Leporello, 30. November 2015