Juxtaposition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Juxtaposition (von lat. iuxta „dicht daneben“, „nebenan“ und positio „Lage“, „Stellung“) bedeutet eine enge Nachbarschaft, zum Beispiel zweier Hirnzonen (in der Anatomie) oder zweier Befindlichkeiten (etwa „Lieb und Leid“).

Wichtig ist dabei, dass beides einander nahe liegt, aber durchaus voneinander zu unterscheiden ist und sogar voneinander völlig unabhängig sein kann. Von einer Juxtaposition auf eine Beziehung zu schließen ist im Allgemeinen ein logischer Fehlschluss.

Im Einzelnen bezeichnet der Ausdruck Juxtaposition:

  • die anatomisch dichte Lage zweier Strukturen oder Körperteile
  • das Anlagern gleichartiger Teile beim Kristallwachstum
  • das direkte Verbinden von zwei Wörtern zu einem neuen, z. B. Langeweile
  • bei einer Multiplikation die Verknüpfung ohne Punkt oder sonstiges Zeichen, beispielsweise ab statt a·b

Siehe auch

 Wiktionary: Juxtaposition – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen