Königin-Charlotte-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Königin-Charlotte-Straße
Queen Charlotte Strait
Lage nordöstlich von Vancouver Island
Lage nordöstlich von Vancouver Island
Verbindet Gewässer Queen Charlotte Sound (Pazifischer Ozean)
mit Gewässer Johnstone Strait
Trennt Landmasse Vancouver Island
von Landmasse Festland Nordamerika
Daten

Geographische Lage

50° 53′ 50″ N, 127° 21′ 11″ WKoordinaten: 50° 53′ 50″ N, 127° 21′ 11″ W
Königin-Charlotte-StraßeQueen Charlotte Strait (British Columbia)
Königin-Charlotte-StraßeQueen Charlotte Strait

Die Königin-Charlotte-Straße (englisch Queen Charlotte Strait) ist eine Meerenge zwischen Vancouver Island und dem Festland British Columbias in West-Kanada. Sie wurde nach Königin Charlotte, der Gemahlin Georg III. benannt. Bis im Jahr 1924, als im 18th Report of the Geographic Board of Canada die Grenzen des Queen Charlotte Sound festgelegt wurden, wurde die Königin-Charlotte-Straße teilweise ebenfalls als Queen Charlotte Sound bezeichnet.

Die Straße verbindet den Queen Charlotte Sound im Norden über die Johnstone-Straße und die Discovery Passage mit der Straße von Georgia und dem Puget Sound im Süden.

Die Meerenge ist Teil der Inside Passage von Washington nach Alaska.

Der Tidenhub der Queen Charlotte Strait beträgt im Regelfall zwischen 2 und 6 Meter.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Walker Group (#8426) Tidal Prediction. Fisheries and Oceans Canada, abgerufen am 29. April 2016 (englisch).