Kīpuka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine Vegetationsinsel am Kilauea

Eine Kīpuka (auch Dagala) ist eine allseits von Lava umflossene und vollständig isolierte Vegetationsinsel inmitten eines Lavafelds.[1] Das Wort Kīpuka stammt aus dem Hawaiischen[2] und hat sich in der englischen Sprache als Fachbegriff verbreitet, auf Italienisch werden diese grünen Inseln Dagala genannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kīpuka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ian W. B. Thornton in: "Encyclopedia of Volcanoes". Academic Press, 1999, ISBN 978-0-1264-3140-7, Seite 1057
  2. kīpuka in Hawaiian Dictionaries