Karies (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karies (von lateinisch caries ‚Morschheit‘, ‚Fäulnis‘) steht für

  • Zahnkaries, in der Zahnmedizin der akute oder chronische Zerfall der harten Substanz der Zähne
  • Knochenkaries (auch Knochenfraß), in der Orthopädie eine entzündliche Erkrankung der Knochen mit Zerstörung von Knochengewebe, besonders bei Knochentuberkulose


Karies ist außerdem

  • eine Schreibweise des Ortes Karyes, Hauptort des autonomen Mönchsgebiets Athos
  • der Familienname des Baumeisters Nikolaus Karies (fl. 1558–1587)


Siehe auch:

Wiktionary: Karies – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen