Karl-Mark-Hof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl-Mark-Hof (2008)

Der Karl-Mark-Hof ist ein Gemeindebau im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling, der zwischen 1924 und 1925 errichtet wurde. Die nach Plänen von Wilhelm Peterle ausgeführte Wohnanlage umfasst 282 Wohnungen[1] und wurde am 11. April 1997 im Gemeinderatsausschuss für Kultur nach dem Politiker Karl Mark benannt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindebau Karl-Mark-Hof im digitalen Kulturgüterkataster der Stadt Wien (PDF-Datei)
  2. Geschichte Wiki auf wien.gv.at

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gemeindebau Karl-Mark-Hof im digitalen Kulturgüterkataster der Stadt Wien (PDF-Datei)
  • Karl-Mark-Hof. In: dasrotewien.at – Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie. SPÖ Wien (Hrsg.)

Koordinaten: 48° 14′ 32,1″ N, 16° 20′ 31,9″ O