Karl Mayer-Eymar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl David Wilhelm Mayer-Eymar (Eymar ist ein Anagramm des Namens Mayer; * 29. Juli 1826 in Marseille; † 25. Februar 1907 in Zürich) war ein Schweizer Geologe und Paläontologe.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayer-Eymar studierte Geologie und Paläontologie in Zürich und Paris; 1866 wurde er promoviert. Von 1857 bis 1864 sowie von 1867 bis 1896 war er Privatdozent am Polytechnikum Zürich sowie Konservator der geologisch-paläontologischen Sammlung (Universität Zürich).

Mayer-Eymar war von 1875 bis 1906 außerordentlicher Professor für Stratigrafie und Paläontologie an der Universität Zürich.

Hauptwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Systematisches Verzeichniss der Kreide- und Tertiär- Versteinerungen der Umgegend von Thun nebst Beschreibung der neuen Arten. Bern: Schmidt & Francke, 1887.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]