Karl Opitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Julius Adolf Opitz (* 2. Mai 1864 in Rastatt;[1]1907) war ein deutscher Verwaltungsbeamter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Opitz studierte an der Albertus-Universität Königsberg Rechtswissenschaft. 1884 wurde er Mitglied des Corps Normannia Königsberg.[2] Nach seinem Studium trat er in den preußischen Staatsdienst. 1892 bestand er bei der Regierung in Königsberg die Prüfung als Regierungsassessor.[3] Von 1900 bis zu seinem Tod war er Landrat des Landkreises Einbeck.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heiratsregister des Standesamtes Charlottenburg I Nr. 542/1901 (kostenpflichtig Online bei Ancestry). Abgerufen am 1. September 2022.
  2. Kösener Korpslisten 1910, 142/181
  3. Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Bestand I. HA Rep. 125, Nr. 3584
  4. Landkreis Einbeck (territorial.de)