Kastell Românași

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Projekts Römischer Limes eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel in den Themengebieten Limesforschung/Provinzialrömische Archäologie/Römische Militärgeschichte auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Ausbauen und belegen.
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Kastell Românași (antiker Name Largiana) war ein römisches Hilfstruppenlager auf dem Gemeindegebiet von Românași, Kreis Sălaj, Rumänien.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dan Tamba: Castrul roman de la Românasi-Largiana, Muzeul Judetean de Istorie si Arta Zalau, 1997, ISBN 9739802710

Koordinaten: 47° 9′ 14″ N, 23° 12′ 57,6″ O