Kategorie Diskussion:Interdisziplinäre Wissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sich aus der Kategorie bzw. dem bisherigen Kategorienbaum an dieser Stelle ergebende Probleme[Quelltext bearbeiten]

Entweder fehlt hier nach meiner Einschätzung eine Unterkategorie Kategorie:Interdisziplinäres Forschungsinstitut, in die die nun falsch verteilten Forschungsinstitute wieder zurückverteilt werden können, oder aber diese Forschungsinstitute gehören mangels Masse an diese Stelle.

Andererseits habe ich nicht verstanden, wieso beispielsweise die Wirtschaftsinformatik nicht mehr als Interdisziplinäre Wissenschaft gilt. Wann ist sie eine Einzelwissenschaft geworden. --Engelbaet 08:10, 22. Feb. 2008 (CET)

Auskategorisieren von interdisziplinären Wissenschaftsgebieten[Quelltext bearbeiten]

Ich warte übrigens immer noch auf eine Antwort auf die Frage: Wieso gehört die Wirtschaftsinformatik da nicht hin und was war das Motiv für Deine anderen Änderungen (Ausgliederungen) aus der Kat?--Engelbaet 14:55, 23. Feb. 2008 (CET)
Gegenfrage: Wieso gehört die Wirtschaftsinformatik in die Kategorie?--cwbm 15:08, 23. Feb. 2008 (CET)
Es handelt sich, soweit ich das begriffen habe, um ein Wissenschaftsgebiet, das sich nicht als klassische Einzelwissenschaft fassen lässt, sondern das in erster Linie ein fachübergreifendes Gebiet ist (ähnlich wie z.B. auch Biochemie oder Biophysik).--Engelbaet 15:59, 23. Feb. 2008 (CET)
Das sehe ich anders. Aber ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich verstehe worauf du hinaus möchtest. Außerdem sprachst du von Problemen mit der Kategorie ohne sie zu erläutern.--cwbm 16:23, 23. Feb. 2008 (CET)
Im Artikel von Wirtschaftsinformatik wird betont, dass es sich um ein interdisziplinäres Fach handelt; ganz ähnlich auch bei Biochemie. Dies wird auch in der Literatur der Wissenschaftsforschung zum Themenfeld Interdisziplinäre Wissenschaft/Interdisziplinäre Forschung ganz unstrittig so gesehen. "Das sehe ich anders" kann kein intersubjektives Motiv für die vorgenommenen Ausgliederungen aus der Kat sein. Im übrigen würde ich immer noch gerne wissen, was hinter den Bereinigungen/Umkategorisierungen vom 21. auf den 22. Feb. steckt.--Engelbaet 16:54, 23. Feb. 2008 (CET)

Da hier keine Antwort erfolgt ist und Nutzer Benutzer:Chemiewikibm nicht erklärt hat, wieso er auskategorisiert hat, habe ich das wieder einkategorisiert, was mir sinnvoll erschien.--Engelbaet 15:55, 24. Feb. 2008 (CET)

Dem schließe ich mich an, auch das Wirtschaftsingenieurwesen gehört in diese Kategorie, d.h. habe die Änderungen von Benutzer:Chemiewikibm auch dafür rückgängig gemacht! --WikipediaMaster 18:17, 25. Feb. 2008 (CET)
Ich nehme nun auch Biochemie hier auf.--Engelbaet 08:23, 28. Feb. 2008 (CET)

Genaue Beschreibung der Kategorie[Quelltext bearbeiten]

Ich glaube, dass hier durch die Verwendung des Disziplinbegriffs am Anfang derzeit etwas durcheinander geht. Es sollte besser heissen: „Hier sind wissenschaftliche Fachgebiete eingeordnet, bei denen es sich nicht um Einzelwissenschaften, sondern in erster Linie um fachübergreifende Gebiete handelt“.--Engelbaet 16:54, 23. Feb. 2008 (CET)

Auch unter Berücksichtigung der Diskussion unter "Weitere Probleme" habe ich die Definition weitergetrieben.--Engelbaet 18:13, 24. Feb. 2008 (CET)

Weitere Probleme mit der Kategorie[Quelltext bearbeiten]

Weiterhin ist zu überlegen, ob die Kategorie richtig benannt ist, wenn hier auch Gebiete wie Automatisierungstechnik eingeordnet werden. Evtl. sollte die Kategorie besser „Interdisziplinäre Forschung heißen“, deren Unterkategorie könnte dann eine Kat. „Interdisziplinäre Wissenschaft“ sein. Ich hatte oben als in die gleiche Richtung weisendes Problem bereits angemerkt: Entweder fehlt hier nach meiner Einschätzung eine Unterkategorie Kategorie:Interdisziplinäres Forschungsinstitut, in die die nun falsch verteilten Forschungsinstitute wieder zurückverteilt werden können, oder aber diese Forschungsinstitute gehören mangels Masse an diese Stelle.--Engelbaet 16:54, 23. Feb. 2008 (CET)


Eine Besonderheit der Kategorie ist jetzt, das du definierst, was interdisziplinär ist und das dort einsortierst. Damit bekommt der Leser eine Zusammenstellung deiner persönlichen Theorie von Intersiziplinarität.

Probleme mit der Kategorie:

  1. Der Begriff der Disziplin ist nicht klar definiert.
  2. Der Begriff der Einzelwissenschaft ist nicht klar definiert.
  3. Der Begriff der Interdisziplinarität ist nicht klar definiert.
  4. Es ist nicht klar, wann etwas "überwiegen" interdisziplinär ist.Es ist nicht klar, wann etwas "in erster Linie" interdisziplinär ist.
  5. Die einzelnen Elemente in der Kategorie haben inhaltlich nichts gemeinsam. Beispiel: Sozioökologische Forschung und Biophysik.
  6. Die Kategorie führt dazu, dass naturwissenschaftliche Forschungsinstitute u.a. nicht mehr als solche kategorisiert werden. Dadurch geht massiv Information für den Leser verloren.

--cwbm 12:46, 24. Feb. 2008 (CET)

Selbstverständlich hat die Kategorie „Interdisziplinäre Wissenschaft“ Probleme (wie eigentlich jede andere Kategorie auch); selbst bei Hauptkategorien (z.B. Zeit, Raum, Name) ist es so, dass sie nicht so umfassend definiert werden können, wie es hier eigentlich wünschenswert wäre. Bezogen auf die Einzelwissenschaft gebe ich Dir insofern Recht, als in der Definition der Kategorie sinnvollerweise akademische Disziplin und nicht Einzelwissenschaft stehen sollte. Das sollte so bei der von mir vorgeschlagenen Neudefinition bzw. dem weiteren Arbeiten daran berücksichtigt werden. Das Wort „überwiegend“ steht nirgendwo, sondern nur „in erster Linie“.
Es wird häufig in Sachkategorien so sein, dass die einzelnen Kategorieelemente wenig dinglich gemeinsam haben. Gemeinsam ist hier aber die Art, wie im wissenschaftlichen Vorgehen Beziehungen ausgebildet werden, nämlich nicht innerhalb einer Disziplin (und damit nach einem disziplinären Regelsystem), sondern essentiell sind Beziehungen zwischen verschiedenen Disziplinen, ohne dass immer klar ist, ob nach einem Regelsystem einer Disziplin vorgegangen werden kann oder ob ein noch komplizierterer Fall eintritt. Die neu geschaffene Kategorie „Interdisziplinäre Forschungsinstute“ erlaubt im Gegenteil, dass naturwissenschaftliche Forschungsinstitute doppelt kategorisiert werden können, z.B. einerseits als naturwissenschaftliche Forschungsinstitute, andererseits aber auch als interdisziplinäres. Am Beispiel des Center for Nonlinear Science oder auch des Interdisziplinäres Zentrum für Biomedizinische Forschung wird beispielsweise deutlich, dass eine doppelte Kategorisierung auch in einem eher naturwissenschaftlichen oder (im letzteren Fall) lebenswissenschaftlichen Institut Sinn macht.--Engelbaet 15:55, 24. Feb. 2008 (CET)
"Es wird häufig in Sachkategorien so sein, dass die einzelnen Kategorieelemente wenig dinglich gemeinsam haben." Du meinst das doch nicht etwa ernst?--cwbm 18:58, 24. Feb. 2008 (CET)
Verschiedene Forschungsinstitute in Deutschland haben z.B. auch dinglich wenig gemeinsam, nämlich nur, dass sie Forschungsinstitut sind und in Deutschland liegen.--Engelbaet 07:43, 25. Feb. 2008 (CET)