Katholische Jugend im Bistum Fulda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Jugend im Bistum Fulda
(KJF)
KJF logo.svg
Zweck: Katholischer Jugendverband
Vorsitz:
  • Marina Brenzel
  • Klarissa Humml
  • Laura Müller
Gründungsdatum: 1988
Mitgliederzahl: 550
Sitz: Fulda
Website: www.kjf-fulda.de
„Ja zur Kirche“ Aufkleber der KJF

Die Katholische Jugend im Bistum Fulda (KJF) ist ein katholischer Jugendverband, der ausschließlich im Bistum Fulda aktiv ist. Der Verband wurde 1988 von Erzbischof Johannes Dyba gegründet, um ein Gegengewicht zum Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seinen Mitgliedsorganisationen zu schaffen.

Organisation[Bearbeiten]

Die KJF ist im Bistum Fulda als Träger kirchlicher Jugendarbeit anerkannt und unterstützt die Jugendarbeit in den Pfarreien vor Ort. Der Verband wirkt ergänzend zu den BDKJ-Verbänden. 2013 hat die KJF circa 550 Mitglieder verteilt auf neun Ortsgruppen und Einzelmitglieder[1], während der Diözesanverband des BDKJ etwa 6800 Kinder und Jugendliche erreicht[2].

Von der KJF werden jährlich das Jugendfest Fest des Glaubens und der diözesane Weltjugendtag im Bistum Fulda mitveranstaltet.

Geschichte[Bearbeiten]

Hintergrund der Gründung war der Wunsch nach einem vom Bistum geleiteten Jugendverband, der unpolitisch ist und die katholischen Glaubensinhalte klar vertritt – der BDKJ wurde von Dyba als zu politisch empfunden und wich nach seiner Meinung mit einigen Positionen von der katholischen Glaubenslehre ab. Die Gründung des Verbandes war neben der Streichung der Zuschüsse für den BDKJ im Jahr 1989 Höhepunkt dieser Auseinandersetzung.[3] Trotz einer intensiven Pressebegleitung hatte die Gründung allerdings nicht die erhoffte bundesweite Signalwirkung zum Aufbau einer alternativen katholischen Jugendstruktur.

Vorstand[Bearbeiten]

Die KJF wird geleitet von einem ehrenamtlichen Vorstand, der alle drei Jahre neu gewählt wird. Bei der Mitgliederversammlung am 29. Septemper 2012 wurden Marina Brenzel, Klarissa Humml und Laura Müller in den Vorstand gewählt. Der Vorstand wird unterstützt durch einen Referenten in der KJF-Diözesanstelle und geistlich begleitet durch einen Priester als KJF-Präses, seit 2009 hat dieses Amt Kaplan Florian Böth aus Petersberg inne.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Katholische Jugend im Bistum Fulda - Die KJF
  2. http://www.bdkj-hessen.de/wer-wir-sind/
  3. Webarchiv vom 28. September 2007 der eingelagerten Webseite: BDKJ Diözesanverband Fulda: Ehemalige kommen zu Wort, aufgerufen am 18. März 2007

Literatur[Bearbeiten]

  • Gerold Schmitz: Die katholische Jugendbewegung: Von den Anfängen bis zu den Neuaufbrüchen. Christiana-Verlag, Stein am Rhein 1997. ISBN 3-7171-1034-9

Weblinks[Bearbeiten]