Kavim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kavim
Basisinformationen
Bezugsjahr 2008
Vorstand Zion Pat
Mitarbeiter 450
Linien
Bus 300
Kavim Busse warten an der Kaplan-Terminal in der Nähe des Beilinson Krankenhaus in Petah Tikva

Kavim ist ein israelisches Busunternehmen. Es wurde im Jahr 2000 gegründet und betreibt Linien im Osten der Gush Dan Region. Im Februar 2005 expandierte Kavim nach Norden, wo es anfing, Buslinien in Afula, Bet Shean und dem Gebiet von Nazareth zur Verfügung zu stellen. 2006 waren weitere Strecken geplant in Petah Tikva and Rosh HaAyin. Viele der aktuellen Buslinien wurden ursprünglich von Dan Bus betrieben.

Kontroversen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kavims Dienst wurde oft kritisiert, besonders in Petah Tikva. Im April 2008 schlug Avi Blustein, Mitglied des Stadtrates, vor einen Ausschuss zu schaffen, der Kavims Betrieb innerhalb der Stadt inspizieren sollte. Das Unternehmen entgegnete, Blustein habe "aus politischen Erwägungen seinen guten Ruf geschädigt".[1]

2008 wurde ein Kavim-Fahrer wegen Drogenhandels auf seinen Buslinien festgenommen. Kavim erklärte als Antwort, dass dies nicht das Unternehmen oder seine Fahrer widerspiegele.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. title=Kavim Moves to the Legal Approach|author=Hakmon, Alon|work=HaMkomon Petah Tikva, 470th Edition|page=42|date=2008-04-16
  2. Ben-Zur, Raanan: Tel Aviv Bus Driver Suspected of Drug Dealing, Ynetnews. 18. August 2008. 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kavim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien