Charg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kharg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charg
Charg (1973)
Charg (1973)
Gewässer Persischer Golf
Geographische Lage 29° 15′ 0″ N, 50° 19′ 0″ OKoordinaten: 29° 15′ 0″ N, 50° 19′ 0″ O
Charg (Iran)
Charg
Länge 8 km
Breite 4,5 km
Fläche 22,59 km²
Höchste Erhebung Kūh-e Dīdeh Bānī
70 m
Einwohner 10.000
443 Einw./km²
Hauptort Charg
Satellitenbild Kharg, 1993
Satellitenbild Kharg, 1993

Charg (englisch Kharg; persisch خارگ, DMG Ḫārg, auch خارک, DMG Ḫārk) ist eine bewohnte Insel im Persischen Golf. Sie gehört zum Iran, liegt etwa 30 Kilometer vor der Küste des Festlands und ist rund 6 km lang und 4 km breit, die Einwohnerzahl beträgt etwa 10.000. Die Insel liegt 55 km westlich von Buschehr und 35 km südlich von Ganaveh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel wurde erstmals von Nestorianern besiedelt. 1756 wurde die Insel von den Niederlanden mit zwei Schiffen und 50 Soldaten besetzt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kharg oil terminal

Die Insel liegt in der Nähe mehrerer Ölfelder und ist strategisch bedeutend. Sie verfügt über ein Ölterminal und ein Flugfeld. An dem Ölterminal können Tanker von vier Seiten andocken. In den 1970er Jahren galt Charg als das modernste Ölterminal der Welt. Die Insel verfügte über eine Süßwassergewinnungsanlage und ein landwirtschaftlich genutztes Gewächshaus zur Versorgung der Einwohner von Charg.

Im Ersten Golfkrieg wurden die Anlagen durch irakische Luftangriffe schwer beschädigt, inzwischen aber wieder repariert.

2012 gingen 98 % des Rohölexports des Iran über das Kharg oil terminal.[1] Um diese Abhängigkeit von einem einzigen Ölausfuhrhafen zu vermindern gibt es mindestens seit 2008 Pläne, in Bandar-e Dschask am Ausgang der Straße von Hormus einen zweiten großen Erdölhafen zu bauen.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Iran increases oil storage capacity to foil EU sanctions. Presstv.com. Abgerufen am 28. November 2012.
  2. Iran to build new oil export terminals in Persian Gulf
  3. Iran plans to turn Jask port into its 2nd oil hub