Kho (Volk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kho (Khowar: کھو) sind eine indoarische Volksgruppe im Nordwesten Pakistans.[1] Sie leben vor allem in und um der Stadt Chitral[2] und werden daher auch als Chitrali bezeichnet. Ihre Sprache, das Khowar, ist eine indoarische Sprache des dardischen Zweigs,[1] die am nächsten mit der Kalasha-Sprache verwandt ist. Ein Großteil der Kho sind sunnitisch-muslimisch,[3] wobei es auch ismaelitische Schiiten gibt. In Pakistan leben rund 310.000 Khowar,[1] einige wenige Tausend leben auch in den Nachbarländern Afghanistan (v. a. Provinz Badachshan)[1] und Indien.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Khowar. In: Ethnologue. Abgerufen am 20. Dezember 2020 (englisch).
  2. Our Mission. In: Chitral Today. Abgerufen am 20. Dezember 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. Library Genesis: An ethnohistorical dictionary of China. Westport, Conn. : Greenwood Press, 1998, ISBN 978-0-313-28853-1 (archive.org [abgerufen am 20. Dezember 2020]).