Killary Harbour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 53° 36′ 30″ N, 9° 48′ 0″ W

Karte: Irland
marker
Killary Harbour
Magnify-clip.png
Irland
Muschelzucht im Killary Harbour-Fjord
Panorama des Killary-Fjords von Leenaun aus

Killary Harbour (irisch: An Caoláire Rua)[1] ist der einzige Fjord Irlands. Er erstreckt sich über eine Länge von etwa 15 bis 16 Kilometer und hat teilweise eine Wassertiefe von mehr als 45 Meter. Er liegt an der Grenze der Counties Galway und Mayo. In den Fjord, der im Norden Connemaras endet, mündet der Erriff River, der kurz vorher die Aasleagh Falls (irisch: Eas Liath)[2] herunterstürzt, die, genau wie der Ort Leenaun, die Filmkulisse für „The Field“ mit Richard Harris bildeten. Am Ende des Fjordes bei Leenaun befinden sich mehrere gewerbsmäßig betriebene Muschelzuchten. Auch vereinzelte Lachszuchten befinden sich in dem Fjord.

Auf dem rund 15 Kilometer langen Fjord verkehren Ausflugsschiffe.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aussprache des irischen und englischen Namens:hier.
  2. Aussprache des irischen und englischen Namens:hier.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]