Klaus Kirschner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Kirschner (* 4. November 1941 in Oberndorf am Neckar) ist ein deutscher Politiker (SPD).

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte Kirschner eine Lehre zum Werkzeugmacher, die er zuerst mit der Facharbeiter- später mit der Meisterprüfung beendete. Von 1965 bis 1966 leistete er seinen Wehrdienst ab. Von 1968 bis 1976 war Kirschner als Betriebsrat tätig.

Klaus Kirschner ist verheiratet und hat eine Tochter.

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1962 ist Klaus Kirschner Mitglied der SPD. Von 1972 bis 2003 war er Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Rottweil. Von 1993 bis 1999 war Kirschner Mitglied im Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg und von 1995 bis 2003 Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der SPD Baden-Württemberg.

Abgeordneter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1976 bis 2005 war Klaus Kirschner Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er in der 11. Wahlperiode (1987 bis 1990) Vorsitzender der Enquête-Kommission Strukturreform der gesetzlichen Krankenversicherung. Von 1990 bis 1998 war er gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Von 1998 bis 2002 war er Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit, von 2002 bis 2005 des Ausschusses für Gesundheit und Soziale Sicherung.

Klaus Kirschner ist stets über die Landesliste Baden-Württemberg in den Deutschen Bundestag eingezogen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]