Kletter-Hortensie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kletter-Hortensie
Blühende Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris)

Blühende Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris)

Systematik
Asteriden
Ordnung: Hartriegelartige (Cornales)
Familie: Hortensiengewächse (Hydrangeaceae)
Unterfamilie: Hydrangeoideae
Gattung: Hortensien (Hydrangea)
Art: Kletter-Hortensie
Wissenschaftlicher Name
Hydrangea petiolaris
Siebold & Zucc.

Die Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris), in der botanischen Literatur Kletter-Hortensie geschrieben, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Hortensiengewächse (Hydrangeaceae).

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hydrangea petiolaris, typische Blüten
Hydrangea petiolaris, Herbstfärbung

Die Kletter-Hortensie stammt aus Japan, Korea und Taiwan. Heute ist sie als Zierpflanze auch in Gärten Europas und Nordamerikas zu finden.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kletter-Hortensie kann mit Hilfe sprossbürtiger Haftwurzeln 6[1] bis 7[2] Meter, teilweise auch 12 bis 15 Meter hoch klettern und bis zu 5 Metern breit werden. Ohne Klettermöglichkeit bildet sie einen bis 2 Meter hohen, halbkugeligen sommergrünen Busch. Die Wuchsleistung ist geringer als beim Efeu.[1] Die rundlichen bis breit eiförmigen Blätter sind 5 bis 10 Zentimeter lang. Die Borke älterer Äste und Stämme rollt sich in charakteristischer Art schichtweise ab.

Die Pflanze ist üppig blühend; erste Blüten setzen nach etwa 5 bis 8 Jahren Standzeit an. Die im Frühsommer erscheinenden Blütenstände sind flache, 15 bis 25 cm breite Rispen. Jeder Blütenstand besitzt neben kleinen, 4- bis 5-zähligen zwittrigen Blüten einige randständige, wesentlich größere, sterile, schneeweiße und meist 4-zählige Blüten, die etwa 3 cm Breite erreichen. Die Blüten der Kletter-Hortensie bieten Nahrung für Schmetterlinge, Hummeln und Bienen. Die Früchte werden als Kapseln ausgebildet.

Während die klassischen Kletter-Hortensien im Herbst ihre Blätter verlieren, gibt es mittlerweile auch neu gezüchtete Sorten die immergrün sind[3].

Standort und Pflege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kletter-Hortensie bevorzugt halbschattige bis schattige Standorte mit humosem, feuchten bis nassem, eher saurem Boden, der weder verdichtet noch kalkhaltig sein sollte. Der Schnitt kann im Frühjahr erfolgen und führt zur Verzweigung langer Triebe.[1]

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hydrangea petiolaris wird teilweise auch als Unterart der nahe verwandten Art Hydrangea anomala angesehen.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jost Fitschen: Gehölzflora (8. Aufl.). Heidelberg, Quelle & Meyer, 1987. ISBN 3-494-01151-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kletter-Hortensie – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Beschreibung der Art auf [1].de, abgerufen im Februar 2016
  2. [2] einheimischer Bäume und Sträucher der LGLN Regionaldirektionen Niedersachsen, abgerufen im Februar 2016
  3. Artikel der Süddeutschen Zeitung