Klirrdämpfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Klirrdämpfung oder der Klirrabstand wird quantitativ angegeben durch die logarithmische, in Dezibel oder Neper definierte Größe Klirrdämpfungsmaß (DIN 40148-3 „Übertragungssysteme und Vierpole“) als Maß für Verzerrungen von Tönen oder Signalen durch nichtlineare Bauelemente.

Das Klirrdämpfungsmaß ist abgeleitet vom dimensionslosen Klirrfaktor  :

Beispiele

Da immer ist, wird durch die angegebene Definition das Klirrdämpfungsmaß . Diese Festlegung erfolgt in Analogie zur Festlegung in DIN 40148-1 „Übertragungssysteme und Zweitore“:

  • Wenn : Man verwendet den Dämpfungsfaktor . Damit ist das Dämpfungsmaß .
  • Wenn : Man verwendet den Übertragungs- oder Verstärkungsfaktor . Damit ist das Übertragungsmaß .