Knauber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Unternehmen Knauber. Zum gleichnamigen Geistlichen siehe Jakob Knauber.
Unternehmensgruppe Knauber
Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1901
Sitz Bonn, Deutschland
Leitung Ines Knauber-Daubenbüchel, Geschäftsführende Gesellschafterin
Mitarbeiter 1000
Branche Einzelhandel, Groß- und Außenhandel
Website www.knauber.de

Die Unternehmensgruppe Knauber ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Bonn. Die fünf Tochtergesellschaften agieren im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel. Das 1901 gegründete Familienunternehmen wird mittlerweile in der vierten Generation geführt.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmenszentrale Knauber Bonn 2013

Die Unternehmensgruppe besteht aus der Dachgesellschaft Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG sowie fünf operativen Tochtergesellschaften:

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901 die Firma Gebrüder Knauber wird gegründet und die Söhne bauen so den elterlichen Handel von 1880 aus.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1880 zurück, als Anna und Michael Knauber einen Kolonialwarenladen in Bonn-Endenich gründeten und dort Haushaltswaren, Futtermittel und Brennstoffe verkauften. 1901 übernahmen die Söhne Karl und Josef das elterliche Geschäft und gründeten die Firma "Gebrüder Knauber". 1923 nahm Knauber die erste Tankstelle im Rheinland unter dem Namen „Westtank“ in Betrieb. 1951 stieg das Unternehmen unter Carl Ernst Knauber in der dritten Familiengeneration in das Flüssiggas-Geschäft ein. Das Energieangebot wurde 1954 um Heizöl erweitert. 1960 folgten die Expansion des Treibstoffhandels und der Ausbau des Tankstellennetzes. 1968 eröffnete Knauber den ersten Hobbymarkt in Bonn. In den 1970er, 1980er und 1990er Jahren entwickelte sich daraus das Filialnetz der heutigen Knauber Freizeitmärkte in der Region Köln/Bonn. Ab 1990 wurde der Vertrieb von Flüssiggas in Ostdeutschland (bis 1997) und später auch in Kroatien (bis 2004) und in Polen (bis 2010) aufgebaut. 1990 trat mit Ines Knauber-Daubenbüchel die vierte Generation in das Unternehmen ein und übernahm 2000 als geschäftsführende Gesellschafterin die Gesamtleitung des Unternehmens. 2001 wurde die Holdinggesellschaft Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG gegründet und sukzessive wurden Knauber Mineralöl, Knauber Gas und Knauber Freizeit als eigenständige Tochtergesellschaften der Holding etabliert. 2005 erfolgte die Gründung von Knauber Contracting, 2009 die Eröffnung der Estella KochLust Filiale in Köln. Es folgte die Erweiterung der Energiesparte mit dem Angebot von Erdgas für Privat- und Gewerbekunden. Seit 2013 betreiben Knauber Freizeit und Estella KochLust Onlineshops. 2013 eröffnete Estella KochLust eine zweite Filiale in Münster. 2015 erweiterte das Bonner Familienunternehmen sein Produkt-Portfolio um Strom aus 100 Prozent Wasserkraft. Die zwei Filialen von Estella KochLust in Köln und Münster sowie der Online-Shop stellten im Juli 2016 ihr operatives Geschäft ein.

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkte des sozialen Engagements des Unternehmens liegen auf der Mitarbeiterpolitik und dem Klimaschutz.[1][2] Die Bundesagentur für Arbeit zeichnete Knauber 2012 für seine Berufsausbildung aus. Knauber bietet neben Schulungen für Auszubildende auch ein Teilzeit-Ausbildungsprogramm für junge Mütter an.[3] 2013 startete Knauber ein Betriebliches Gesundheitsmanagement.[4] Auch im Klimaschutz ist Knauber seit Gründung der Initiative Knauber Pro Klima im Jahr 2010 aktiv. Jährlich erstellt Knauber eine TÜV-geprüfte CO2-Bilanz.[5][6] Durch Klimakompensation stellt Knauber dann mit Investition in Klimaschutzprojekte seine CO2-Bilanz klimaneutral. Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs der Standorte werden im Rahmen einer regelmäßigen Teilnahme an Ökoprofit-Programmen[7] der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises umgesetzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fluessiggas-magazin.de/home/single-view/article/tuev-rheinland-bestaetigt-knauber-ist-klimaneutra.html
  2. http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/Beethovenfest-hilft-in-Afrika-article1149003.html
  3. http://www.knauber.de/home/jobs/ausgezeichnete-nachwuchsfoerderung.html
  4. http://www.general-anzeiger-bonn.de/gesundheit/Knauber-startet-Gesundheitsprogramm-fuer-Mitarbeiter-article990240.html
  5. http://www.certipedia.com/certificates/60087995?locale=de
  6. http://proklima.knauber.de/
  7. http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/lokale_agenda/oekoprofit/14987/index.html?lang=de/