Knuten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Knuten
Knuten

Ein Knuten (Knoten) ist eine straßenbauliche Lösung in Norwegen

Der Knuten in der Nähe von Geiranger vollzieht eine 270°-Schleife, um die Steigung der Straße zu mindern. Er ist Bestandteil der alten 1889 fertiggestellten Geirangerstraße und wurde als Sehenswürdigkeit erhalten. Der Knuten selbst wurde bereits 1882 unter Leitung von Ole Knudsen Moen gebaut.[1]

Die neue Geirangerstraße wurde durch einen Felsdurchbruch links am Knuten vorbeigeführt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Knuten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gertrude M. Marsh, Geiranger, Norsk Fjordsenter Geiranger, 2004, ISBN 82-519-1963-0, Seite 69

Koordinaten: 62° 4′ 37,9″ N, 7° 14′ 6,5″ O