Kodak Picture CD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kodak Picture CD ist eine ISO-9660-konforme CD-ROM nach dem „Yellow Book“-Standard und dient zur digitalen Archivierung von Fotografien. Sie wird ausschließlich als Zusatzleistung bei der Entwicklung von Kleinbild-Negativ- oder APS-Filmen angeboten.

Allgemein[Bearbeiten]

Die Kodak Picture CD wird als kostengünstige Alternative zur bekannten Kodak Photo CD angeboten, und wendet sich vorwiegend an Amateurfotografen. Entwickelt und eingeführt wurde sie im Sommer 1999 von der Eastman Kodak Company. Die digitalisierten Fotografien werden auf der Compact Disc mit 8 Bit pro Farbkanal im verlustbehafteten JPEG-Format gespeichert. Die Bilder von Kleinbildfilmen liegen mit einer Auflösung von 1536 x 1024 Pixeln und bei APS-Filmen mit 1536 x 864 Pixeln vor. Gespeichert werden die Bilddateien im Verzeichnis „PICTURE“. Auf einer Kodak Picture CD lässt sich jeweils immer nur ein Negativfilm archivieren.

Ausstattung[Bearbeiten]

Damit die Bilddateien den zugehörigen Papierabzügen zugeordnet werden können, liegt ein digitaler Kontaktbogen (Index-Print) bei. Um die Zuordnung zwischen dem Negativfilm und der zugehörigen Picture CD zu gewährleisten, wird neben dem Entwicklungsdatum auch die Seriennummer des Films auf der CD abgedruckt.

Außer den Fotografien befinden sich noch rudimentäre Programme für Windows und Macintosh zur Sichtung, Präsentation und Bildbearbeitung auf der CD-ROM.

Alternativen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]