Komoran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Komoran
Karte der Insel mit Umgebung (im Norden die Yos-Sudarso-Insel)
Karte der Insel mit Umgebung
(im Norden die Yos-Sudarso-Insel)
Gewässer Arafurasee
Geographische Lage 8° 18′ S, 138° 45′ OKoordinaten: 8° 18′ S, 138° 45′ O
Komoran (Molukken-Papua)
Komoran
Länge 40 km
Breite 30 km
Fläche 695 km²
Höchste Erhebung 10 m
Einwohner 554 (2010)
<1 Einw./km²
Hauptort Komolom (Mombum, Komoran)
NASA Geocover 2000 Satellitenaufnahme (Yos Sudarso mit Komoran)
NASA Geocover 2000 Satellitenaufnahme
(Yos Sudarso mit Komoran)

Komoran (Pulau Komoran) ist eine rund 40 km lange und bis zu 30 km breite indonesische Insel mit einer Fläche von etwa 695 km². Sie befindet sich direkt vor der Südwestküste Neuguineas und gehört zum Regierungsbezirk Merauke der Provinz Papua. Von Neuguinea wie auch von der nördlich gelegenen, weit größeren Yos-Sudarso-Insel ist Komoran nur durch den 1,7 km breiten Meeresarm Bensbach Creek (Buja) getrennt. Die flache Insel ist überwiegend von tropischer Vegetation bedeckt und von zahlreichen kleinen Wasserläufen durchzogen.

Komoran ist mit 554 Einwohnern (Zensus 2010) auf 695 km² sehr dünn besiedelt. Einziges Dorf ist Komolom (früher Mombum oder wie die Insel Komoran) im Osten der Südküste.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PDF bei www.papuaweb.org