Konditionierung (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konditionierung bedeutet allgemein das Überführen eines Systems oder eines Objekts in einen bestimmten, definierten Zustand.


Im speziellen steht Konditionierung für:


Im weiteren Sinn steht Konditionierung für:

  • Chemie: eine gezielte Beeinflussung der Eigenschaften einer Lösung oder einer Suspension durch Zugabe geeigneter chemischer Substanzen, siehe chemische Konditionierung
  • Numerik: eine Umformungstechnik für ein Problem, sodass die Lösung erhalten bleibt, siehe Vorkonditionierung
  • Forstwirtschaft: die Konditionierungsphase, die letzte Phase des Trocknungsprozesses, siehe Holztrocknung


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.