Kongressmesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Eine Kongressmesse ist eine Messe mit einem parallel stattfindenden Kongress bzw. Fachkongress. Das heißt, die Dauer der Messe ist gleich der Dauer des Kongresses. Beide Teile stehen dabei gleichberechtigt nebeneinander. Oft ist es bei einer Kongressmesse auch nur den Kongress-Teilnehmern möglich, den Messebereich zu besuchen.

Die Kongressbesucher haben im Rahmen der Messe die Möglichkeit, praktische Lösungen zu den theoretischen Kongress-Vorträgen anzusehen.

Bei einer Messe mit begleitendem Kongress steht dagegen die Messe im Vordergrund und der Kongress spielt eine nur untergeordnete Rolle, ist von der Dauer her oft auch kürzer als die Messe.