Koreasat 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreasat 5
Startdatum 22. August 2006
Trägerrakete Zenit 3SL
Startplatz Sea Launch
Startmasse 4438 kg
Hersteller Alcatel Alenia Space
Satellitenbus Spacebus 4000 C1
Lebensdauer 15 Jahre
Wiedergabeinformation
Transponder 24 Ku-Band, 8 SHF-Band, 4 Ka-Band[1]
Sonstiges
Position
Erste Position 113° Ost
Aktuelle Position 113° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Koreasat 5 ist ein südkoreanischer Kommunikationssatellit. Er wurde vorwiegend für militärische Zwecke gebaut, dient aber auch zivilen Zwecken.

Der Start erfolgte am 22. August 2006 durch die Firma Sea Launch mit einer Rakete vom Typ Zenit.

Der Satellit besitzt eine hohe Übertragungskapazität. Er wurde auf der geostationären Bahn stationiert, um den asiatisch-pazifischen Raum abzudecken. Er hat eine Masse von 4.438 Kilogramm und wurde auf der Position 113 Grad Ost direkt über der Insel Borneo stationiert. Gebaut wurde er von der Firma „Alcatel Alenia Space“, Auftraggeber war die Firma KT Corporation (ein führender Telekommunikationsprovider der Region) und das südkoreanische Verteidigungsministerium. Der Satellit ist für einen Lebensdauer von 15 Jahren ausgelegt. Er besitzt 36 Transponder, die von zwei Kunden betrieben werden können. Es ist Südkoreas erster Militärsatellit, der primär für militärische Zwecke hergestellt wurde.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gunter's Space Page: Koreasat 5 (Mugungwha 5)