Mae Nam Kra Buri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kraburi (Fluss))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mae Nam Kra Buri
Mae Nam Pak Chan; Myitkyina; Kyan
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Satellitenfoto der Trichtermündung

Satellitenfoto der Trichtermündung

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Südthailand, Süd-Myanmar
Flusssystem Mae Nam Kra Buri
Quelle Tenasserim-Gebirge, Amphoe Kra Buri (Provinz Ranong, Thailand)
10° 32′ 0″ N, 98° 42′ 0″ O10.53333333333398.7
Mündung Bei Ranong (Thailand) bzw. Kawthaung (Myanmar) in die Andamanensee9.983333333333398.5833333333330Koordinaten: 9° 59′ 0″ N, 98° 35′ 0″ O
9° 59′ 0″ N, 98° 35′ 0″ O9.983333333333398.5833333333330
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 70 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Der Mae Nam Kra Buri (Thai: แม่น้ำกระบุรี, „Kra-Buri-Fluss“, oder แม่น้ำปากจั่น, Mae Nam Pak Chan; birmanisch မြစ်ကြီးနား, BGN/PCGN: myitkyina, „Kyan-Fluss“) ist ein Fluss am Isthmus von Kra auf der Malaiischen Halbinsel in Südostasien. Er entspringt in Amphoe Kra Buri im Norden der thailändischen Provinz Ranong und bildet die Grenze zwischen Thailand und Myanmar. Er mündet in die Andamanensee in der Nähe der thailändischen Stadt Ranong und der birmanischen Stadt Kawthaung (Victoria Point), dem südlichsten Punkt von Myanmar in der Tanintharyi-Division.

Besonders bemerkenswert ist seine den Gezeiten unterworfene, bis zu sechs Kilometer breite Trichtermündung, an dessen Ufern der größte geschützte Mangroven-Wald Thailands steht. Das Ostufer des Mae Nam Kra Buri ist ein Naturschutzgebiet, dort befindet sich der Nationalpark Lam Nam Kra Buri.[1] Die südlichen Teilbereiche gehören zum „Ranong Biosphere Reserve“[2] und zur „Laemson Ramsar Site“ [3], einem nach der Ramsar-Konvention geschützten Feuchtgebiet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Seite des Nationalparks Lam Nam Kraburi (in Englisch)
  2. The Ranong Biosphere Reserve (Memento vom 23. Juli 2002 im Internet Archive) - Seite der Provinzverwaltung von Ranong (in Englisch)
  3. Kraburi Estuary : The Laemson Ramsar Site (in Englisch; PDF; 165 kB)