Krjuki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiel von Snamennyj-Notation mit Krjuki, wie die Altgläubigen sie noch immer benutzen.

Krjuki (russisch крюки, russ. für Haken) oder Snamjona (russ. знамёна, veraltet russ. für Zeichen, Markierung), auch Altrussische Neume bezeichnet die Notenzeichen in der Notation des altrussischen Kirchengesanges, Snamennyj Gesang genannt. Die Krjuki stehen aus historischer Sicht in Verbindung mit der byzantinischen Notation bzw. deren Notenzeichen.

Quelle[Bearbeiten]

  • Schülerduden, 4. Auflage, ISBN 978-3-411-05394-0, S. 223
  • Вургафт С.Г., Ушаков И.А. Старообрядчество. Лица, события, предметы и символы. Опыт энциклопедического словаря, Москва 1996 / Vurgaft S.G., Ušakov I.A. Staroobrjadčestvo. Lica, sobytija, predmety i simvoly. Opyt ėnciklopedičeskogo slovarja, Moskva 1996