Kruste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Kruste (latein crusta „Rinde“, althochdeutsch krusta) ist eine hart gewordene und oft stark strukturierte, äußere Schicht über etwas Weicherem.[1]

So ist der Begriff crusta bei den Römern in der Bezeichnung für die oberste Schicht des Straßenbelags (summa crusta, „oberste Rinde“) ihrer ersten Straßen enthalten.[2]

In der Medizin werden graduelle Veränderungen der Haut durch Krankheiten (insbesondere bei einer Läsion) auch als Krustenbildung bezeichnet, neben Schuppen-, Schorf- und Borkenbildung.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Kruste – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Boris Paraschkewow: Wörter und Namen gleicher Herkunft und Struktur. Lexikon etymologischer Dubletten im Deutschen: Lexikon Etymologischer Dubletten Im Deutschen, S. 183 Online.
  2. http://www.spanisharts.com/arquitectura/i_roma_ingenieria.html.