Sangyō-Universität Kyōto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kyōto-Sangyō-Universität)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sangyō-Universität Kyōto
Gründung 1965
Trägerschaft privat
Ort Kyōto, Präfektur Kyōto
Land Japan
Studierende 12.977 (Mai 2009)[1]
Mitarbeiter 687 (Mai 2009)[1]
Website www.kyoto-su.ac.jp
Sangyō-Universität Kyōto

Die Sangyō-Universität Kyōto (jap. 京都産業大学, Kyōto sangyō daigaku, dt. „Industrielle Universität Kyōto“, kurz: Sandai (産大), Kyōsan (京産) oder Kyōsandai (京産大)) ist eine private Universität in Japan. Sie liegt in Kita-ku, Kyōto in der Präfektur Kyōto.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität wurde 1965 von dem Astronomen Toshima Araki (荒木 俊馬, Araki Toshima, 1897–1978) gegründet, um Studenten auszubilden, die ihre geistigen Grundlagen in der japanischen Tradition haben und zum Frieden und Glück der Menschen beitragen können.

Die Zahl der Fakultäten stieg seit der Gründung von zwei (Volkswirtschaftslehre und Naturwissenschaften) auf acht.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechtswissenschaft
  • Fremdsprachenwissenschaft
  • Cultural Studies (jap. 文化学部)
  • Naturwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Informatik

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kyoto Sangyo University: University Statistics, auf Englisch: Undergraduates 12.719, Graduates 258, wissenschaftliche Mitarbeiter 309, andere Mitarbeiter 378.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 35° 4′ 12,9″ N, 135° 45′ 30,4″ O