Lacerta (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lacerta
Allgemeine Informationen
Herkunft Hobart, Australien
Genre(s) Progressive Death Metal, Technical Death Metal
Gründung 2005
Aktuelle Besetzung
Toman Bradley
Patrick Neumayer
Anthony Gilbert
Gabe Latham
Ehemalige Mitglieder
E-Gitarre, Gesang
Bob Scott

Lacerta ist eine australische Progressive- und Technical-Death-Metal-Band aus Hobart, die 2005 gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde Ende 2005 als noch namenloses Projekt gegründet, ehe kurz darauf der Bandname Lacerta ausgewählt wurde. 2010 wurde mit dem Produzenten Joe Haley, dem Gitarristen von Psycroptic, das Debütalbum Mind Processor aufgenommen.[1] Das Album erschien im selben Jahr in Eigenveröffentlichung.[2] 2017 folgte über CDN Records das zweite, selbstbetitelte Album.[3] In ihrer Karriere ist die Gruppe bisher unter anderem zusammen mit Psycroptic, Ruins, Astriaal, Dreadnaught, Thrall und Gape aufgetreten.[1]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ZeeZee von myglobalmind.com ordnete die Band in seiner Rezension zu Mind Processor dem Death Metal zu, wobei der Gesang aus dem genretypischen Growling bestehen und die Texte von Tod und Gore handeln würden. Im Vergleich zu anderen Bands biete die Band jedoch komplexere Riffs und interessante Songstrukturen. Das Lied Fought Possession sei Death Metal im mittleren Geschwindigkeitsbereich, während die Riffs jedoch auch zu einem Lied aus dem Thrash Metal passen würden. Gelegentlich kämen auch Gemeinsamkeiten mit Morbid Angel zum Vorschein.[4] Christian Wögerbauer von Vampster ordnete das selbstbetitelte Album dem Progressive- und Technical-Death-Metal zu, wobei ihm beim Hören des Albums als Referenz vor allem Psycroptic in den Sinn gekommen sei. Die Band schaffe es, viele Ideen zu verarbeiten, ohne dass die Songs überladen wirkten. Das Spiel des Basses und der E-Gitarre wirke fingerfertig, jedoch baue die Gruppe auch eingängige sowie melodische Passagen ein. Gelegentlich erinnere die Band auch an Gojira. Der Gesang bestehe aus Growls.[5]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Mind Processor (Album, Eigenveröffentlichung)
  • 2017: Lacerta (Album, CDN Records)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Info. Facebook, abgerufen am 20. Februar 2018.
  2. Brian Giffin: Encyclopedia of Australian Heavy Metal. 3. überarbeitete Auflage. Dark Star, Katoomba 2015, ISBN 978-0-9943206-1-2.
  3. Lacerta ‎– Lacerta. Discogs, abgerufen am 20. Februar 2018.
  4. ZeeZee: Lacerta – Mind Processor. myglobalmind.com, abgerufen am 24. Februar 2018.
  5. Christian Wögerbauer: LACERTA: Lacerta. Vampster, abgerufen am 24. Februar 2018.