Lachlan River (Murrumbidgee River)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lachlan River
Der Lachlan River bei Cowra

Der Lachlan River bei Cowra

Daten
Lage New South Wales (Australien)
Flusssystem Murray River
Abfluss über Murrumbidgee River → Murray River → Indischer Ozean
Quelle bei Gunning (westlich von Goulburn)
34° 46′ 6″ S, 149° 26′ 25″ O
Quellhöhe 699 m[1]
Mündung Murrumbidgee River bei OxleyKoordinaten: 34° 21′ 17″ S, 143° 56′ 58″ O
34° 21′ 17″ S, 143° 56′ 58″ O
Mündungshöhe 67,6 m[1]
Höhenunterschied 631,4 m
Länge 1440 km[1]
Einzugsgebiet 84.700 km²
Abfluss MQ
40 m³/s
Linke Nebenflüsse Blakney Creek, Bramah Creek, Boorowa River, Hovells Creek, Neila Creek, Morongla Creek, Crowther Creek, Pipe Clay Creek, Kangarooby Creek, Ulguthrie Creek, Island Creek, Wallaroi Creek, Box Creek, Cabbage Garden Creek, Gums Creek, Yandumblin Creek, Mirool Creek, Pimpara Creek
Rechte Nebenflüsse Humes Creek, Crookwell River, Mulgowie Creek, Abercrombie River, Milburn Creek, Waugoola Creek, Belubula River, Mandagery Creek, Bumbuggan Creek, Geobang Creek, Kiagathur Creek, Borapine Creek, Booberoi Creek, Mountain Creek, Willandra Creek, Middle Creek, Merrowie Creek, Torriganny Creek, Merrimajeel Creek
Durchflossene Stauseen Lake Wyangala
Mittelstädte Cowra, Forbes, Lake Cargelligo, Hillston
Kleinstädte Reids Flat, Wyangala, Gooloogong, Waroo, Gunebang, Euabalong, Murrin Bridge, Wheelbah, Oxley

Der Lachlan River, benannt nach Lachlan Macquarie[2], ist ein 1440 km langer Fluss im australischen Bundesstaat New South Wales.

Er entspringt 13 km östlich von Gunning im Hochland von New South Wales, einem südlichen Ausläufer der Great Dividing Range. Seine bedeutendsten Quellflüsse sind der Belubula River und der Abercrombie River, die in der Nähe von Cowra zufließen, sowie der Morongla Creek.

Der Lake Wyangala bei Cowra wurde gebaut, um den Wasserfluss des Lachlan River zu regulieren. Da der Lachlan River seine Quelle nicht wie die weiter südlich entspringenden Murray River und Murrumbidgee River in den winterlichen Schneefeldern der Australischen Alpen hat und somit die Frühjahrsschmelze ausbleibt, hat er einen unregelmäßigen Wasserlauf. Die jährliche Abflussmenge reicht von 1 Mio. m³ 1944 bis 10.900 Mio. m³ 1950. In Dürreperioden kann er ganzjährig auch kein Wasser führen, so von April 1944 bis April 1945, bei Murray River und Murrumbidgee River wurde dies seit der europäischen Besiedlung noch nie beobachtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lachlan River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Map of Lachlan River, NSW. Bonzle.com
  2. Johann Jakob Egli: Nomina geographica. Sprach- und Sacherklärung von 42000 geographischen Namen aller Erdräume., Friedrich Brandstetter, 2. Aufl. Leipzig 1893, S. 520