Lake Ginninderra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lake Ginninderra
Ostufer des Lake Ginninderra
Ostufer des Lake Ginninderra
Lage: Australian Capital Territory, Australien
Lake Ginninderra (Capital Territory)
Lake Ginninderra
Koordinaten 35° 13′ 55″ S, 149° 4′ 5″ OKoordinaten: 35° 13′ 55″ S, 149° 4′ 5″ O
Daten zum Bauwerk
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 1,05 km²
Maximale Tiefe 3,5 m
Einzugsgebiet 98 km²

Lake Ginninderra ist ein See in der australischen Hauptstadt Canberra. Er wurde 1974 geschaffen, um in einem Einzugsgebiet von 98 km² überschüssige Regenmengen bei Gewittern aufzufangen und den Molonglo River vor Überflutung zu bewahren. Rund um den See befinden sich zahlreiche Stadtteile der Stadtbezirke Belconnen und Gungahlin. Der See ist Lebensraum zahlreicher Wasservögel wie Trauerschwäne, Teichrallen und Enten.

Der 1,05 km² große und bis zu 3,5 m tiefe See entstand durch den Bau des Damms der Straße Ginninderra Drive, der quer über den Bach Ginninderra Creek führt. Im Jahr 2004 wurde der Damm um 1 m angehoben, um für eine Überschwemmung gewappnet zu sein, die theoretisch einmal in 1 Mio. Jahren auftreten kann. Der Sinn dieser Baumaßnahme ist umstritten, denn der Ginninderra Drive liegt fast 8 m über dem Seespiegel und selbst während der heftigsten Gewitter seit der Entstehung des Sees ist dieser nie um mehr als 30 cm angestiegen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lake Ginninderra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien