Lamont-Doherty Earth Observatory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lamont-Doherty Earth Observatory (LDEO) ist ein Forschungsinstitut der Geowissenschaften an der Columbia University.

Das Institut wurde 1949 auf Anregung von Maurice Ewing gegründet. Sein jetziger Direktor ist Sean C. Solomon.[1]

Nach einer Schenkung der Henry L. and Grace Doherty Charitable Foundation wurde es 1969 in Lamont-Doherty umbenannt. Es liegt in Palisades (New York), einem Ortsteil von Orangetown, westlich vom Hudson River auf dem Grundstück des namengebenden Bankiers Lamont ca. 15 km nördlich von Manhattan.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Directory
  2. Pressemitteilung des Lamont-Doherty Earth Observatory

Koordinaten: 41° 0′ 16″ N, 73° 54′ 27″ W