Lanzette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem medizinischen Instrument, zu weiteren gleichnamigen Bedeutungen siehe Lanzette (Begriffsklärung).
Handelsübliche Stechhilfe
Medizinische Lanzette, Nahaufnahme
Medizinische Lanzette, weitere Form

Eine Lanzette ist ein Medizinprodukt, das verwendet wird, um schnell eine kapillare Blutprobe zu gewinnen. Teilweise existieren auch Modelle, die zu Impfzwecken verwendet werden. Lanzetten sind grundsätzlich Einwegartikel und werden unmittelbar nach der Verwendung entsorgt. Die Klinge wird dabei mit einer kleinen Kappe bedeckt, um eine spätere Verletzung auszuschließen.

Technischer Aufbau und Ablauf der Blutgewinnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ein- oder zweischneidige Stahlklinge einer Lanzette ist nur wenige Millimeter lang und geht in einen dickeren Plastikgriff über, der es ermöglicht, dieses Instrument gefahrlos mit den Fingerspitzen zu halten. Die kurze Klinge ist vollkommen ausreichend, um die Hornschicht der Haut zu durchdringen und ein Kapillargefäß zu punktieren. In Stechhilfen wird die Lanzette mittels einer Federmechanik vorgestoßen. Zur Blutentnahme wird die einmal zu verwendende, sehr dünn geschliffene Nadel im Bruchteil einer Sekunde in die Fingerkuppe gestochen und sofort wieder herausgezogen. Manche Ausführungen können zusätzlich am Unterarm verwendet werden. Durch die fast schmerzfreie Punktion der Haut ist es möglich, geringe Mengen an Kapillarblut zu Analysezwecken zu gewinnen. Um die Punktionstelle möglichst klein zu halten, sind die heute handelsüblichen Stechhilfen mit einer Stechtiefenregulierung ausgestattet.

Einsatzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderne Stechhilfen finden heute in vielen klinischen und privaten Bereichen ihren Einsatz, z. B. bei der Blutgewinnung für die Bestimmung von:

Üblicherweise werden Stechhilfen nicht in Bereichen verwendet, wo das gleiche Gerät für mehrere Patienten verwendet würde (Rettungsdienst oder Arztpraxen etc.), da bei vielen Modellen die Gefahr besteht, dass Krankheiten übertragen werden. Dies könnte beispielsweise dadurch passieren, dass feine Blutspritzer beim Zurückziehen der Lanzette in das Innere der Stechhilfe und von dort auf die Lanzette, die beim nächsten Patienten benutzt wird, gelangen.

Modellvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Erhöhung des Einsatzkomforts und zur Verminderung der Schmerzreize während der Punktion sind verschiedene Modelle entwickelt worden, wie zum Beispiel:

  • einfache Modelle mit einer auswechselbaren Lanzette und Stechtiefenregulierung unterschiedlicher Hersteller von Messgeräten,
  • Modelle, in denen eine Trommel mit sechs Lanzetten zum Einsatz kommt, womit das häufige Wechseln entfällt,
  • elektronische Stechhilfe mit 50 Lanzetten auf einer Kunststoffscheibe für den Dauergebrauch im privaten Bereich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lanzetten (Medizin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!