Latte Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Latte Art ohne weitere Hilfsmittel: Eine Blume

Latte Art (von ital. latte, Milch und engl. art, Kunst) nennt man die kreative Gestaltung der Milchschaumoberfläche von Espresso-Getränken mit graphischen Motiven wie Blättern, Blumen, Herzen, abstrakten geometrischen Motiven u.v.m. Meist gestaltet die Latte Art ein Barista. Es werden auch regelmäßige Meisterschaften in der Zubereitung von Latte Art ausgetragen.

Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Latte Art wird entweder durch geschicktes Gießen der Milch erzeugt (durch Ausnutzen der Strömungskraft des Milchschaumes beim Eingießen) oder durch die Benutzung von Hilfsmitteln wie Schablonen, Schokoladensoßen und Stiften, teilweise auch durch eine Kombination aus beiden Varianten.

Zubehör[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Milchschaumkunst werden folgende Utensilien benötigt: Espressomaschine oder -kanne, Milchaufschäumer, Milchkanne und eine Tasse/Glas. Bei komplexen Mustern werden oftmals größere Tassen/Gläser verwendet, um genügend Platz für die Verzierungen zur Verfügung zu haben.

Zubereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders wichtig ist die passende Konsistenz, Dichte und Temperatur des Milchschaums und der Crema des Espressos. Hierfür eignet sich der Milchaufschäumer einer Espressomaschine sehr gut. Nach dem Umfüllen in ein Kännchen wird der Milchschaum auf den Espresso gegossen. Hierbei taucht der Schaum kurz in den Espresso ein und anschließend wieder auf. Entscheidend ist, dass der Schaum unter die Crema gelangt. Die professionelle Technik verlangt viel Übung und ist durch den richtigen Wirbel beim Eingießen der Milch in den Kaffee gegeben. Die dekorativen Muster entstehen dabei also durch Bewegung des Milchschaumes.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Latte art – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien