Latvian Evangelical Lutheran Church in America

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Latvian Evangelical Lutheran Church in America ist eine lutherische Kirche mit Sitz in den Vereinigten Staaten, zu der auch Gemeinden in Kanada und Südamerika gehören. Sie ist geprägt von lutherischen Einwanderern aus Lettland und deren Nachkommen. 1957 als ein Verbund von Gemeinden entstanden, konstituierte sie sich 1975 als eigene Kirche und bildete eine Untergliederung der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands im Exil (seit 1991 Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche im Ausland). 2007 hatte sie 10.950 Gemeindeglieder in 60 Gemeinden.[1]

Der Sitz der Kirche befindet sich in Milwaukee, Wisconsin. Kirchenpräsident ist seit 2015 Gunārs Lazdiņš, als Nachfolger der zur Erzbischöfin der Lettischen Evangelisch-Lutherischen Kirche im Ausland gewählten Lauma Zušēvica.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Thomas Kurian, Mark A. Lamport (Hrsg.): Encyclopedia of Christianity in the United States, Band 5. Rowman & Littlefield, 2016, S. 1328f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Association of Religion Data Archives, abgerufen am 4. August 2017.