Launched

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Launched
Studioalbum von Beatsteaks
Veröffentlichung 7. August 1999
Label Epitaph Records
Format CD, LP
Genre Punkrock, Alternative Rock, Punk
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 50:04

Besetzung

  • Gesang, Gitarre: Arnim Teutoburg-Weiß
  • Gitarre: Bernd Kurtzke
  • Gitarre: Peter Baumann
  • Bass: Alexander Rosswaag
  • Schlagzeug: Thomas Götz
Produktion Uwe Sabirowsky
Studio K4, Berlin
Chronologie
48/49
(1997)
Launched Living Targets
(2002)

Launched ist das zweite Studioalbum der Beatsteaks. Es erschien 1999 bei Epitaph Records.

Entstehung des Albumtitels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel Launched ist eine Idee des Produzenten Uwe Sabirowsky. Peter Baumann dazu: „Erst einmal klingt es cool. Der Name stammt eigentlich von unserem Produzenten, weil wir uns nie Gedanken gemacht haben, wie das Ding eigentlich heißen soll. […] ‚Launched‘ hört sich schön an, sieht geschrieben schön aus und stimmt vom Sinn her mit unseren Hoffnungen überein.“[1]

Musiktitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der auf der CD enthaltene Song Kings of Metal ist ein Cover der US-amerikanischen Heavy-Metal-Band Manowar. Peter Baumann erklärt die Entstehung des Covers so: „Das ist aus einer Flachserei im Proberaum entstanden. Unser Sänger Arnim fand den Text einfach brillant. […] Statt einen Popsong mit harten Gitarren zu covern, machen wir es halt anders rum.“[1]

Es ist das erste Album der Beatsteaks beim Label Epitaph Records. Eine zweite Auflage der LP erschien 2008 und enthält einen Download-Code für die MP3-Version des Albums. Außerdem ist es das erste Album der Beatsteaks mit Thomas Götz am Schlagzeug und das letzte mit Alexander Rosswaag am Bass.

Der Hidden Track, welcher im Anschluss auf Schluss mit Rock’n’Roll zu hören ist, ist ein Zusammenschnitt verschiedener Aufnahmen aus dem Proberaum der Beatsteaks.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Panic – 2:39
  2. We Have to Figure It Out Tonight – 1:37
  3. Shut Up Stand Up – 2:45
  4. Shiny Shoes – 3:01
  5. 2 O’Clock – 2:59
  6. Happy Now? – 3:52
  7. Mietzi’s Song – 2:45
  8. Excited – 1:25
  9. … and Wait – 3:47
  10. Filter – 2:22
  11. Fake – 3:15
  12. Go – 2:10
  13. Kings of Metal – 4:36
  14. Schluss mit Rock’n’Roll (+ Hidden Track) – 12:51

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Interview mit Peter Baumann aus Visions Ausgabe 76