Lausavísa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Lausavísa (zu Deutsch lose Strophe) sind einzelne Strophen der Skalden in der Altnordischen Literatur. Es handelt sich dabei um Dichtungen aus dem „Stegreif“, die beispielsweise zahlreich in Prosatexten wie in den Sagas eingeschoben wurden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]