Leadframe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Querschnitt von 2 Microchips mit den eigentlichen Halbleiter-Chips (Die), Lead-Frames und den Drahtbonden dazwischen
Lead-frame eines Microchips
Lead-frame für die Steckerherstellung

Ein Lead-Frame ('Anschluss-Rahmen') ist ein lötbarer metallischer Leitungsträger in Form eines Rahmens oder Kamms zur maschinellen Herstellung von Halbleiterchips oder anderen elektronischen Komponenten. Die einzelnen Kontakte ('Leads') sind noch miteinander verbunden, und die Frames der einzelnen Produkte sind ebenfalls miteinander verbunden und werden aufgerollt geliefert. Daneben bezeichnet Lead-Frame auch die Form der mit Lead-Frames produzierten Mikrochips, also die Formen mit (herausragenden) Anschlüssen.

Lead-Frames werden auf einem isolierenden Träger oder in einem Gehäuse montiert. Sind die Kontakte mechanisch fixiert, können sie voneinander getrennt werden. Lead-frames werden gestanzt, können aber auch für kleinere Stückzahlen lasergeschnitten sein.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]