Ledebur-Kaserne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland (Dienstflagge) Ledeburkaserne
Land Deutschland
Heute Klinikum Hildesheim
Gemeinde Hildesheim
Koordinaten: 52° 10′ N, 9° 56′ OKoordinaten: 52° 10′ 4″ N, 9° 56′ 17″ O
Erbaut 1938
Alte Kasernennamen
1945–1959 Clive Barracks Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
Ehemals stationierte Einheiten
Infanterieregiments Nr. 59
29 Field Ambulance RAMC
Panzergrenadierbataillon 11
Panzerjägerkompanie 10
Nachschubkompanie 10
Deutsches ReichWar Ensign of Germany (1938–1945).svg
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
DeutschlandFlag of Germany (state).svg
Ledeburkaserne (Niedersachsen)
Ledeburkaserne

Lage der Ledeburkaserne in Niedersachsen

Die Ledeburkaserne war eine Kaserne in Hildesheim, die nach dem Infanteriegeneral Leopold von Ledebur benannt war.

In der Ledeburkaserne war ursprünglich das II. Bataillon des von ihrem Namensgeber im Ersten Weltkrieg befehligten Infanterie-Regiment „von Voigts-Rhetz“ (3. Hannoversches) Nr. 79 stationiert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde sie zunächst von der Britischen Rheinarmee genutzt, bis sie 1959 an die Bundeswehr übergeben wurde. Diese quartierte dort ein Panzergrenadierbataillon ein. Nach der Auflösung des Bundeswehrstandortes Hildesheim entstanden auf dem Gelände das neue Klinikum Hildesheim sowie ein Facharztzentrum.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]