Legia Warschau (Eishockey)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Legia Warschau
Legia Warschau
Größte Erfolge

13-facher Polnischer Meister

Vereinsinformationen
Geschichte Legia Warschau (seit 1927)
UHKS Mazowsze Legia Warszawa (seit 2005)
Standort Warschau, Polen
Stammverein Legia Warschau
Vereinsfarben rot, weiß, grün, schwarz
Liga I liga
Spielstätte Hala Torwar
Kapazität 4.800 Plätze
Geschäftsführer Piotr Demiańczuk
Cheftrainer Zbigniew Stajak

Legia Warschau ist eine polnische Eishockeymannschaft aus Warschau, welche 1927 gegründet wurde. Die dem gleichnamigen Sportverein angehörende Eishockeyabteilung spielt in der Saison 2012/13 in der zweitklassigen I liga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eishockeyabteilung von Legia Warschau wurde 1927 gegründet. Der erste größere Erfolg der Mannschaft war der Gewinn des polnischen Meistertitels in der Saison 1932/33, als der polnische Eishockeyverband PZHL Legia gemeinsam mit dem punktgleichen Pogoń Lwów zum Landesmeister ernannte. In der Folgezeit nahm die Mannschaft nur selten an der polnischen Meisterschaft teil, ehe sie in den 1950er und 1960er Jahren das polnische Eishockey dominierte, als Legia innerhalb von 17 Jahren zwölf Meistertitel gewann. In den 1970er Jahren konnte Legia nicht mehr an diese Erfolge anknüpfen und stieg zwei Mal in die I liga ab, jeweils gefolgt vom sofortigen Wiederaufstieg in die Ekstraliga. Nach dem erneuten Abstieg in der Saison 1980/81 wurde die Eishockeyabteilung aufgrund finanzieller Probleme zwischenzeitlich aufgelöst. Nach über zwei Jahrzehnten wurde diese 2005 reaktiviert und spielt seither in der zweitklassigen I liga.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Polnischer Meister (13x): 1933, 1951, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1957, 1959, 1961, 1963, 1964 und 1967

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]