Lei (Schmuck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Lei (hawaiisch, pl. Nā Lei oder Lei) bezeichnet man den in Hawaiʻi üblichen Hals- oder Kopfschmuck[1] aus Blüten (zum Beispiel Orchideen), Samen, Federn oder anderen Materialien.[2] In früheren Zeiten wurden auch Tierzähne oder menschliche Haare (für Lei niho palaoa) verwendet.

Hochstehende Personen (aliʻi) und Gäste werden mit Leis geehrt, auch zu festlichen Gelegenheiten trägt man in Hawaiʻi diesen Schmuck. Neben diesen formellen und persönlichen Anlässen sind Leis für Touristen auch Teil einer exotischen Begrüßung bei der Ankunft oder bei touristischen Veranstaltungen. Der Lei wird in der Flagge der Nördlichen Marianen verwendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. lei poʻo; vgl. lei in Hawaiian Dictionaries und poʻo in Hawaiian Dictionaries
  2. lei in Hawaiian Dictionaries