Lesender Klosterschüler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lesender Klosterschüler

Der Lesende Klosterschüler ist eine Holzplastik von Ernst Barlach. Sie stellt eine sitzende Figur dar, die in ein auf ihren Knien liegendes Buch versunken ist. Barlach schuf die knapp unterlebensgroße Holzfigur, die heute in der Gertrudenkapelle in Güstrow steht, im Jahre 1930.

In Alfred Anderschs 1957 erschienenem Roman „Sansibar oder der letzte Grund“ spielt eine gleichnamige Plastik eine wesentliche Rolle: Die Protagonisten retten in der fiktiven Geschichte die von den Nationalsozialisten als entartet diskriminierte und bedrohte Skulptur nach Schweden. Diese Plastik, im Roman „kaum einen halben Meter groß“, ist nicht einfach mit Barlachs Figur identisch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]