Lilienzepterkreuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Lilienzepterkreuz ist in der Heraldik eine Wappenfigur und muss vom Lilienkreuz und Lilienendenkreuz unterschieden werden. Die Figur ist nicht häufig. Sie kann auch um 45 Grad gedreht in der Art eines Andreaskreuzes im Wappen oder Feld liegen.

Dargestellt werden vier kreuzweise angeordnete mittig verbundene Lilienzepter. Die Zepter enden in die namensgebende Lilie. Die Tingierung folgt den heraldischen Regeln. Der Unterschied zum Lilienendenkreuz mit den glatten Kreuzarmen, ist die Detaillierung[1] der Kreuzarme.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lilienzepterkreuz im Heraldik-Wiki
  • Curt O. Querfurth: Kritisches Wörterbuch der heraldischen Terminologie. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung, Nördlingen 1872, S. 82.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Walter Leonhard: Das große Buch der Wappenkunst. Entwicklung, Elemente, Bildmotive, Gestaltung. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Georg D. W. Callwey, München 1978, ISBN 3-7667-0345-5, S. 291, Abb. 30.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]