Liste der Stadtpräsidenten von Grenchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Grenchen

Die Liste der Stadtpräsidenten von Grenchen listet chronologisch die Stadtpräsidenten der Schweizer Stadt Grenchen auf.

Der Stadtpräsident (früher Stadtammann) leitet die Gemeindeversammlung, den Gemeinderat und die Gemeinderatskommission. Früher war der Amtmann oder Ammann das Dorfoberhaupt, im 19. Jahrhundert kam die Bezeichnung Gemeindeammann auf. Josef Luterbacher war 1853 der letzte von der Regierung ernannte Ammann. In der Verfassung von 1856 wurde das Wahlrecht den Gemeinden übertragen. In der Gemeindeversammlung vom August 1856 wurde schliesslich der erst 27-jährige Euseb Vogt zum Ammann gewählt. Nachdem Grenchen 1925 die Zahl von 10'000 Einwohnern erreichte, galt die Bezeichnung Stadtammann.

Amtsdauer Person Partei
1818–1830 Euseb Gast
1830–1835 Josef Girard Liberale
1835–1836 Franz Schilt
1836–1838 Marx Schürer
1838–1839 Urs Güggi
1840–1842 Euseb Gast
1842–1853 Franz Schilt
1853–1856 Josef Luterbacher
1856–1859 Euseb Vogt
1859–1866 Franz Schilt
1866–1899 Euseb Vogt
1899–1912 Robert Luterbacher SP
1913–1919 Hermann Guldimann SP
1919–1933 Arthur Stämpfli SP
1933–1960 Adolf Furrer SP
1960–1990 Eduard Rothen SP
1991–2013 Boris Banga SP
2014– François Scheidegger [1] FDP

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stadtarchiv Grenchen (Hrsg.): 100 Jahre sozialdemokratische Stadtammänner in Grenchen. Festschrift zum 100-Jahre-Jubiläum. Grenchen 1999.
  • Werner Strub: Grenchner Heimatbuch. Grenchen 1949.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Solothurner Zeitung: Der neue Grenchner Stapi François Scheidegger ist ab 6. Januar 2014 im Amt